Eigenheim-Rechner: Kreditraten berechnen

Die Preise für Immobilien und auch die Nachfrage für Wohnungen und Häuser steigt unaufhaltsam und trotzdem können sich viele Deutsche durch die Geldpolitik der Notenbanken den Traum vom Eigenheim erfüllen. Doch bei Aufnahme eines Immobilienkredits überschätzen viele Immobilienbesitzer ihre finanzielle Leistungsfähigkeit. Mit unserem Eigenheim-Rechner können Sie daher einfach bestimmen, für welche Ratenhöhe das Einkommen reicht und welche Finanzierung für Sie stemmbar ist. mehr...


Mit dem Hauskauf-Rechner können Sie die Machbarkeit einer Immobilienfinanzierung ausloten. Mit dieser Berechnung kann jedoch keine Gewähr für die tatsächliche Finanzierbarkeit Ihres ausgewählten Objektes übernommen werden. Bevor Sie die maximal finanzierbare Objektgröße errechnet bekommen, sollten Sie sich über Ihre Einnahmen und Ausgaben Gedanken machen. Zur genauen Ermittlung Ihrer Einnahmen und Ausgaben sollen Sie unseren Rechner Haushalts-Rechner verwenden.

Wieviel Haus oder Wohnung Sie finanzieren können, ist abhängig von Ihrem Einkommen, Ihren derzeitigen Belastungen und dem bereits vorhandenem Eigenkapital.

1. Basisangaben - Hauskauf-Rechner Teil 1

Erwachsene(r)
 
Kind(er)
 
Jahre
 
Jahre
 
 
 
 
Einkommen im
Rentenalter
 
Euro
Euro
 
Euro
Euro
 
Euro
Euro
 
Euro
Euro
 
Euro
 
Euro
 
Euro
 
 
 
 
Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG

Erreichen Immobilienkäufer während der Finanzierung das Rentenalter, sind Banken verpflichtet, nicht nur das heutige Einkommen, sondern auch die voraussichtliche Renteneinnahme abzufragen. Geben Sie hier bitte Ihre voraussichtlichen Renteneinnahmen ein – bitte eventuelle Betriebsrenten und Rentenzahlung aus privaten Rentenversicherungen nicht vergessen.

Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und Tantiemen bitte nicht mitverwenden, auch nicht anteilig.

Bitte keine Einkünfte aus unregelmäßigen Jobs oder nicht deklarierter Arbeit aufführen. Kindergeld sollte, muss nicht, als Reserve betrachtet werden.

Rentenverpflichtungen sollten eigentlich nicht vorhanden, denn diese sollten aus Barmittel abgelöst werden können. Denkbar wäre aber private Krankenversicherung, hohe Lebensversicherungsbeiträge, Leasingraten, Unterhalt für Kinder oder andere Personen.

Bitte hier keine Einzahlungen in Kapitallebensversicherungen verwenden, wenn Sie diese Versicherungen nicht als Tilgungsersatz in die geplante Finanzierung einbauen möchten. Alle anderen Ansparleistungen, ob in Aktien, Fonds, Bausparen, Sparbuch oder sonstigen Ansparmöglichkeiten können/sollen hier erfasst werden.

Beträge für Möbelkauf, neue Küche, Umzugskosten, Renovierung der bisherigen Mietwohnung etc. sollen von den vorhandenen Barmitteln bereits abgezogen sein. Eine realistische Eigenleistung am Bau könnte im angemessenen Rahmen enthalten sein.

Zu welchem Preis könnten Sie dieses Grundstück zur Zeit verkaufen? Bitte diesen möglichen Wert eintragen.

Wenn Sie für den Grundstückserwerb ein Darlehen aufgenommen haben. Wie hoch ist die derzeitige Restschuld?

Von den einzelnen Banken werden leicht abweichende Mindestvorgaben angesetzt. Wir haben uns für eine vorsichtige Variante entschieden: Der Hauptverdiener benötigt monatlich zum Leben 750 Euro, der auswärts mitarbeitende Partner 325 Euro und pro Kind oder Partner zu Hause sollte man mit 200 Euro kalkulieren.
Gleichzeitig sollte aber maximal 35 Prozent des Familiennettoeinkommens für die Finanzierung aufgewendet werden. Wir übernehmen in dieser Auswertung - wie dies auch Banken handhaben - den für die Finanzierung geringeren Betrag, der für die Finanzierung verplant werden kann.

Die Banken setzen immer den höheren Betrag der beiden Betrachtungsmöglichkeiten als Ausgabenwert an.

Wenn die Finanzierungsdauer ins Rentenalter reicht, sind die Geldgeber verpflichtet, Ihre späteren Einnahmen im Rentenalter als Einkommensbasis anzusehen und nicht Ihr derzeitiges Einkommen.

Die Vorschläge basieren auf den aktuellen Mittelwerten der FMH-Finanzberatung für eine Zinsbindung von 15 Jahren.

Die Vorschläge basieren auf den aktuellen Mittelwerten der FMH-Finanzberatung für eine Zinsbindung von 15 Jahren.

Sollten Sie mit den vom Rechner angebotenen Zinsen die Berechnung vornehmen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass dies Mittelwerte für eine Zinsfestschreibung von 15 Jahren sind und die gewünschte Finanzierungsdauer eventuell einige Jahre länger sein wird.

Die Höhe des maximalen Kreditbetrages ist abhängig vom Zinssatz, der monatlichen Rate und dem Zeitraum, in dem die Immobilie komplett getilgt sein soll.

Wie funktioniert der Eigenheim-Rechner?

Zunächst sollten Sie in den ersten Feldern für die Basisangaben einige persönliche Informationen angeben, um ein möglichst genaues Ergebnis zu erhalten. Dazu können Sie in den zugehörigen ersten Reitern angeben, wie viele Personen zu Ihrem Haushalt gehören und ob Sie Kinder haben oder nicht. Dann geben Sie bitte an wie alt der Hauptverdiener oder die Hauptverdienerin des Haushaltes ist, sowie das Alter der zweiten Person, die die Immobilie bezieht. Anschließend geben Sie bitte die Berufsgruppen des Hauptverdieners oder der Hauptverdienerin an und gegebenenfalls wieder die der zweiten Person. In den drei Zeilen darunter können Sie das Monatliche Nettoeinkommen aller beteiligten Personen eintragen.

Aber auch Angaben zu Ihren persönlichen monatlichen Ausgaben, die monatlich von Ihrem Konto abgebucht werden sind wichtig, um Ihr persönliches Ergebnis präzise berechnen zu können. Dazu zählen unter anderem die Kaltmiete, Sparrate und sonstige regelmäßige Verpflichtungen, die sie in der oberen Zeile eintragen können. Zum Schluss können Sie noch angeben über wie viel Eigenkapitaleinsatz, inklusive Bausparguthaben Sie verfügen. Wenn Sie zusätzlich Ihre gesamte Kaltmiete, die Sie über die nächsten Jahre zahlen müssen angezeigt haben wollen, wählen Sie bitte in der untersten Zeile ‚Ja’ aus.

Dann klicken Sie auf berechnen und Ihnen wird angezeigt, wie viel Haus oder Wohnung Sie finanzieren können.

Wer nach dem Berechnen trotzdem glaubt sich keine Immobilie für den Eigenbedarf leisten zu können, der könnte durch den Eigenheim-Rechner eventuell eine positive Überraschung erleben. Oftmals kommt es nämlich vor, dass sich manch einer mehr Wohnung oder Haus leisten kann als gedacht und in Zeiten niedriger Bauzinsen könnte das Eigenheim plötzlich doch erschwinglich sein.

Es lohnt sich also, immer wieder einen Blick auf die Entwicklung des Immobilien-Markts zu werfen und mithilfe unseres Eigenheim-Rechners auszurechnen, ob sich eine Finanzierung für Sie lohnt. Grundsätzlich gilt jedoch immer: Je höher das Eigenkapital, desto besser.

Nachdem Sie nun auf ‚Berechnen’ geklickt haben werden Ihnen in unserem Tool Varianten von „bis etwa 100“, „bis etwa 85“ und „bis etwa 60 Prozent des Kaufpreises“ angezeigt, der Darlehenszins ist dabei voreingestellt. Wenn Sie allerdings die Konditionen der Bank bereits kennen, können Sie diese selbstverständlich im nächsten Schritt anpassen und anschließend noch einmal auf ‚Berechnen‘ klicken. Es lohnt sich ebenfalls mehrere Berechnungen mit verschiedenen Parametern durchzuführen, um so zukünftige finanzielle Engpässe zu vermeiden und sich so schon bald den Traum vom Eigenheim zu erfüllen.

Aktuelle Artikel zum Thema Eigenheim